INFO

MUSIKINSTRUMENTE AUS PLASTIKMÜLL


Bei Water Creatures geht es darum Musik mit Plastikmüll zu machen. Die Performance zeigt, dass Plastik nicht nur für Upcycling in neue tolle Dinge genutzt werden kann, sondern damit etwas erfahren, eine Geschichte erzählt und Musik gemacht werden kann. Die Kompositionen sind für ein Perkussionsensemble geschrieben und erzählen vom Kreislauf des Lebens; mit Elementen von Geburt, Tod, Himmel und Hölle. Die Instrumente und Kostüme sind allesamt upcycled aus Plastikmüll.

(zum vergrößern klicken)

 

 

KOSTÜME AUS PLASTIKTÜTEN

water-creatures-kostuum-01v2
Alle Kostüme sind aus Plastiktüten upcycled worden. Bei genauem Hinsehen werden die Tüten bekannter Supermarktketten sichtbar. Durch diese Kostüme wirken die Darsteller wie Hybride, die aus der Plastiksuppe aufgetaucht sind. Sie sind mit dem Plastik, das die Ozeane überflutet, umwickelt. Das Plastik ist auf elegante Weise in die Kostüme eingewoben. Somit wird der negative Kreislauf der Verschmutzung sichtbar, ebenso wie der positive Kreislauf des Upcyclings. Das Boot, auf dem die Künstler schwimmen, ähnelt selbst der Plastiksuppe.

Kostuum Ontwerp – Sarah Schwesig (upcycling fashion specialiste).
Kostuum Productie – Sarah van der Wilk

(zum vergrößern klicken)